Investmentfonds

Die gesetzliche Rentenversicherung bietet keine Vollversorgung im Alter.

 

Risikofaktor Rente:

Der Generationenvertrag stößt an seine Grenzen. Die Deutschen werden immer älter.

Daher sollten Sie Ihre Altersversorgung nicht dem Zufall überlassen, sondern durch vorteilhafte und sichere Erträge aus Investmentfondsanlagen ergänzen.

 

Einmalanlagen und Sparpläne mit soliden Investmentfonds sind hierfür in idealer Weise geeignet.

Mit Entnahmeplänen von jährlich 8% bis 10% des angesparten Guthabens können Sie Ihre berufsfreie Zeit wirklich genießen und auf stattliche Zusatzeinnahmen zurückgreifen.

 

Wir vermitteln Investmentfondsanlagen seit über 25 Jahren und können Ihnen Fonds praktisch aller namhaften Investmentfondsgesellschaften vermitteln. Entscheidend sind Ihre persönlichen Anlageziele, die wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen eruieren. 


Franklin Templeton Investments und Davis Funds zählen dabei zu unseren langfristigen Partnern. 

 

Die klassische Vermögensanlage

Bei einer Einmalanlage investieren Sie einmalig einen bestimmten Betrag in einen Fonds. Bei Franklin Templeton Investments z.B. beträgt die entsprechende Mindestsumme 2.500 Euro. Natürlich steht es Ihnen weiterhin offen, später das Vermögen aufzustocken. Folgeinvestitionen sind ab 500 Euro möglich.

 

Der Sparplan:

Erreichen Sie Ihre langfristigen Ziele mit regelmäßigen Beiträgen.

Bei einem Sparplan investieren Sie regelmäßig einen bestimmten Betrag in einen Fonds.

 

Ein Sparplan bietet somit die Möglichkeit systematisch Vermögen aufzubauen. Bei Franklin Templeton Investments können Sie z.B. schon ab 50 Euro monatlich (oder vierteljährlich) einen Sparplan aufsetzen und schon heute damit beginnen für morgen vorzusorgen.

 

Sparpläne bieten die positive Eigenschaft, Kursschwankungen anhand des Durchschnitts-

kosten-Effektes (Cost-Average-Effekt) zu nutzen. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass Sie Anteile zum aktuellen Kurswert erwerben. Da diese Anteile nach Höhe des Kurses variieren, werden bei niedrigen Kursen für den festen Sparbetrag viele Anteile erworben, bei hohen Kursen jedoch weniger. Somit wird durch den Durchschnittskosten-Effekt langfristig ein niedriger Durchschnittspreis für die Anteile an einem Fonds erzielt.

 

Der Entnahmeplan: 

Vermögen vermehren und zugleich davon leben

Bei einem Entnahmeplan legen Sie einen Betrag fest, der regelmäßig aus Ihrem Fonds an Sie ausbezahlt wird. Je nach Höhe Ihres Vermögens, Ihrer regelmäßigen Auszahlung und der Wertentwicklung Ihres Fonds wird Ihr Depotwert im Zeitablauf steigen, gleich bleiben oder zurückgehen.

 

Für einen Entnahmeplan z.B. bei Franklin Templeton Investments benötigen Sie ein Mindestvermögen von 25.000 Euro in einem Franklin Templeton Fonds Ihrer Wahl. Der von Ihnen gewünschte Auszahlungsbetrag von mindestens 100 Euro wird regelmäßig an Sie ausbezahlt. Das restliche Vermögen verbleibt im Fonds und erzielt weiterhin Erträge für Sie - abhängig von der Marktentwicklung und dem Fonds, in dem Sie investiert sind.

Project Metropolen 18

Alternativer Investmentfonds mit Schwerpunkt Wohnen
chancenreiche Beteiligungsmöglichkeit
an Immobilienentwicklungen mit 6% Renditeerwartung und mehr...